+49 (0) 911.23 99 31-50

kanzlei@barfrieder-fehn.de

QR-Code



Startseite
    

Wir heißen Sie willkommen

beim Internetauftritt unserer
Kanzlei in Nürnberg, Thon.


Kommen Sie rechtzeitig zu uns, bevor Sie es müssen.

Unser Leitgedanke für Ihre Interessenvertretung ist
"Nur wer beide Seiten versteht, kann eine Seite erfolgreich vertreten".
Unter diesem Motto betreuen wir Sie außergerichtlich und vor Gericht in allen rechtlichen Fragen auf folgenden Gebieten:
Stellenangebote beim Rechtsanwalt und Fachanwalt für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.

Stellenangebote

Stellenangebote der Kanzlei barfrieder-fehn in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.


Sie finden unsere Website interessant und sind vom Fach? 
Vielleicht haben Sie gerade ausgelernt oder eine Zeit lang pausiert und suchen eine Beschäftigung in angenehmer Umgebung?

Erfolg hat viele Gesichter! 

Wir suchen engagierte Kollegen/-innen
  • in Bürogemeinschaft oder 
  • als freie Mitarbeiter
die unsere komfortabel eingerichtete Kanzlei mitgestalten wollen. 

Sie erhalten All-inklusiv-Service und könne sich dem Aufbau bzw. der Pflege Ihrer Mandantschaft widmen. 

Wir wünschen eine langfristige Zusammenarbeit und bieten  konkrete Sozietätsaussicht.  Bitte melden Sie sich per E-Mail unter barfrieder@barfrieder-fehn.de.


Stellenangebote bei Rechtsanwälte und Fachanwälte für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.


  


Arbeitsrecht für 
Arbeitnehmer und Arbeitgeber


    
  
Unser neuer Internetauftritt ist in 
vielen Kategorien noch im Aufbau.

Besuchen Sie uns bald wieder und Sie
werden sicher etwas neues entdecken. 

 
 
           
 
           
 
Mietrecht und
gewerbliche Mietrecht                           
  
    Wohnungseigentumsrecht
& Immobilienrecht

  
 
           
 
           
 
           
 
Verkehrsrecht
     

Allgemeines Zivilrecht

 
 
           
 
           

Wenn Ihnen unsere Präsentation gefällt, freuen wir uns über einen Kommentar in unserem Gästebuch. Auch für konstruktive Kritik sind wir dankbar, denn als Anwälte wollen auch weiterhin besser werden.


Ihre Kanzlei mit Anwalt, Fachanwalt und Rechtsanwalt für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.




Zwangsvollstreckung
Ihr Rechtsanwalt und Fachanwalt für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen informiert über die Zwangsvollstreckung im Strafrecht.


Die Zwangsvollstreckung im Strafrecht.


Ihr Rechtsanwalt und Fachanwalt für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen informiert über die Zwangsvollstreckung.
Zwangsvollstreckung

    Wenn der Gerichtsvollzieher bereits vor der Tür steht, ist es meist schon zu spät!



Die Zwangsvollstreckung ist die Anwendung staatlicher Gewalt zur Durchsetzung privatrechtlicher Ansprüche des Gläubigers gegen den Schuldner auf Grundlage eines vollstreckbaren Titel.

Die Zwangsvollstreckung im Zivilrecht.

Allgemein und das Zivilrecht überschreitend ist die Zwangsvollstreckung die mit den Machtmitteln des Staates erzwungene Rechtsdurchsetzung zur Befriedigung eines Anspruches.

Ausgeführt wird die Zwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher.

Die Zwangsvollstreckung darf im Regelfall der Rechtsordnungen auf Grund des staatlichen Gewaltmonopols nur durch staatliche Stellen betrieben werden. Der Gerichtsvollzieher ist also ein vom Staat beauftragter und vereidigter Vollstreckungsbeamter.

Auch wenn berechtigte Forderungen bestehen, ist die eigenmächtige Durchsetzung nur innerhalb erlaubter Grenzen als Selbsthilfe zulässig. Ansonsten wird sie als Selbsjustiz geächtet und somit rechtswidrig.

Daraus ergibt sich jedoch im Umkehrschluss der Anspruch auf Rechtshilfe zur gebührenden Befriedigung seines Rechtsschutzinteresses durch die staatliche Gewalt und seine Vollstreckungsorgane.

Wird also einer Klage auf Leistung stattgegeben, erlangt der Kläger erst dadurch vollständige Befriedigung, indem durch einen Gerichtsvollzieher seine Forderung beim Beklagten auch eingetrieben wird oder der Beklagte noch rechtzeitig die Zwangsvollstreckung durch Leistung an den Kläger abwenden.

In jedem Fall kann der Kläger seine Forderungen durchsetzen, wenn er einen vollstreckbaren Titel trägt. Diesen erhält er durch den Prozess oder durch Durchsetzen eines Mahnbescheids. Gehen Sie daher mit Mahnbescheiden vom Gericht sofort zu einem Anwalt.

Lassen Sie sich rechtlich von unseren Rechtsanwälten und Fachanwälten in unserer Kanzlei beraten. Ob als Gläubiger oder als Schuldner. Sie sollten sich zum Thema Zwangsvollstreckung immer von einem Rechtsanwalt oder Fachanwalt vertreten lassen. In unserer Kanzlei stehen Ihnen hierfür Fachanwälte zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Rechtstermin.


Auch wenn Ihnen eine Zwangsvollstreckung drohen sollte, ist der Weg zum Fachanwalt bzw. Rechtsanwalt nie falsch. Solange es die Möglichkeit gibt Zwangsvollstreckungen abzuschmettern, sollten Sie diese auch ergreifen. Bei uns treffen Sie auf engagierte Anwälte, die Sie kompetent als Schuldner oder als Gläubiger vertreten können. Grenzen Sie Ihren Schaden ein, indem Sie sofort reagieren.
Ihre Rechtsanwälte und Fachanwälte für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen informieren über die Zwangsvollstreckung.


Besuchen Sie auch andere Rechtsgebiete auf unserer Website.

Suchwörter für diesen Beitrag:
Abmahnung, Abmahnungen, Anwalt, Anwälte, Rechtsanwalt, Rechtsanwälte, Fachanwalt, Fachanwälte, Abmahnverfahren, Wettbewerbsrecht, Unterlassungsansprüche, Abmahnanwalt, Abmahnanwälte, Forderungsanspruch, Forderungsverpflichtung, Anspruch,  Forderung, Forderungen,


Die Informationen werden nach bestem Wissen von unseren Rechtsanwälten zusammengestellt und dienen der allgemeinen Information. Diese Informationen können eine individuelle Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen! Sie stellen keine rechtliche Beratung dar. Eine Haftung aufgrund der allgemeinen Hinweise auf der Website unserer Rechtsanwaltskanzlei ist ausgeschlossen. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit schriftlicher Genehmigung der Rechtsanwälte der Kanzlei barfrieder-fehn in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.


Ihr Rechtsanwalt und Fachanwalt für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen informiert über die Forderung und den Forderungseinzug.